Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Mal eben einen Schlauchmagen oder einen Magenbypass

Viele von uns kennen dies. Betroffene mit einem hohen Leidensdruck fragen, wo sie am schnellsten eine Magenoperation bekommen. Es geht um das multimodale Therapiekonzept, Antrag bei der Krankenkasse, was muss ich tun, was muss ich nicht tun? Warum muss ich das tun? Ich will doch abnehmen … und all das

Mal eben einen Schlauchmagen oder Magenbypass

ist das was bei vielen die sich schon länger mit der #Adipositas auseinandersetzen, ankommt.

In den Facebookgruppen und auch bei der AdipositasHilfe Deutschland e.V. kommen immer wieder Anfragen, welche Klinik ohne Antrag operiert und wie es mit Operationen im Ausland ist. Da zahlt man zwar selbst, wird aber direkt operiert. Doch was kommt danach?

Wie können wir also nun die Menschen besser aufklären?

Bei denen die Selbsthilfegruppen besuchen habe ich persönlich gar keine Angst. Warum? Weil die Leitungen der Selbsthilfegruppen sehr gut ihre eigenen Erfahrungen vermitteln.

Aber leider oder zum Glück besuchen nicht alle eine Selbsthilfegruppe.

Leider, weil die Unterstützung dort wirklich super. Und zum Glück, weil es dann einfach nicht ausreichend Gruppen gäbe.

Zum Thema „Selbsthilfegruppe – Pflicht oder Kür“ hatte ich auch schonmal einen kleinen Beitrag geschrieben

Wie auch immer. Steffy und ich haben uns ein paar Gedanken über das Thema gemacht, die wir in ein kleines Video gepackt haben. Jetzt erwartet aber bitte keine High-End Produktion.

Wenn Ihr Fragen oder Anmerkungen habt oder wenn es ein bestimmtes Thema gibt worüber wir mal ein kleines Video machen sollten. Schreibt es in die Kommentare.

Wir haben im übrigen schon ein paar Themen, denen wir uns in der nächsten Zeit widmen möchten. Aber Vorschläge von Euch sind natürlich besser.

Die AdipositasHilfe Deutschland e.V. ist als Patientenverband natürlich finanziell auch nicht gerade üppig ausgestattet und freut sich über jede noch so kleine Spende. Das geht ganz einfach über ein Formular -> hier entlang

Und natürlich könnte die AdipositasHilfe Deutschland e.V. auch ein wenig stalken.

Mich dürft Ihr auch stalken .. zumindest Facebook und so

Facebooktwittermail

Gib den ersten Kommentar ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.