Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Es ist nicht immer alles wie es scheint

Habt Ihr Euch schon einmal manipulieren lassen? Ich schon. Und das nicht nur einmal. Es ist nicht immer alles wie es scheint.

Häufig waren es Situationen, die mich irgendwie getriggert haben. Meistens hat mir jemand eine Situation geschildert bei der sie der Erzählung nach ungerecht behandelt wurde. Sie hat mich quasi bei meiner Hilfebereitschaft gepackt und ich bin losgezogen um ihr zu helfen.

Ich habe dabei in früheren Zeiten häufig nur einen Fehler gemacht. Ich habe die andere Seite nicht gefragt wie sich die Situation aus ihrer Sicht darstellt. Ich habe mich von der Darstellung, die mit erzählt wurde beeinflussen lassen und hatte somit eine vorgefertigte Meinung über „meine Gegner“.

Es ist nicht immer alles wie es scheint – zwei Seiten einer Medaille

Dummerweise hat es sich oftmals im Laufe der Zeit herausgestellt, dass die Sachverhalte dann doch etwas anders waren und ich quasi auf jemanden los bin, der zuerst gar nicht wusste, was nun los ist. Das hat die Kommunikation – wie soll ich sagen – etwas kompliziert gemacht. Und nichts ist schlimmer als dann im Anschluss zuzugeben, dass man einen Fehler begangen hat.

Ab und an waren die Fronten dann schon derart verhärtet, dass es lange Zeit dauerte bis man wieder miteinander gesprochen hat.

Wenn es persönlich wird

Gerne würde wir auch immer auf einer sachlichen Ebene bleiben. Doch es „menschelt“ eben immer und so wird es dann auch mal genaz schnell persönlich.

In der Sprache kommen wir dann auch mal in den Bereich der Kampfrhetorik.

Die mache ich fertig!

Warte wenn ich mit denen fertig bin.

sind Aussagen die man dann häufig hört. Doch wozu? Was erreicht man damit. Oder gibt es da vielleicht im Hintergrund jemanden der uns beeinflusst und wir merken es gar nicht?

Wie wir uns manipulieren lassen ohne dass wir es merken

Es gibt diese Menschen in nahezu jedem Bereich. In der Politik sind es Lobbyisten, im Internet sind es die Influencer und sicherlich habt Ihr diese Menschen auch im privaten Umfeld.

Geschickte Manipulatoren, die wissen wie sie Euch packen müssen, damit Ihr auf ihrer Seite seid. Diese treten selbst oft gar nicht offen in Erscheinung und agieren aus dem Hintergrund. Sie erzählen was andere gesagt oder getan haben. Dazwischen immer geschickte Fragen und Aussagen wie „Kannst Dir das vorstellen?“, „Pass auf, dass es Dir nicht genauso geht“ oder „Ich habe schon immer gewusst, dass der der oder die so ist / sind“.
Sie reden jedem nach dem Mund, machen Versprechungen und können schön die Rollen wechseln. Wenn man die Person darauf anspricht, dann war das alles natürlich nicht so und oft kommt der Satz „Ich kümmere mich darum“ oder „Weisst doch wie die sind“.

Und schon ist diese Person wieder in der Position eines „Vermittlers“ und es findet immer noch kein Kontakt zwischen den anderen beiden Personen / Gruppen statt.
Und so kann ein Manipulator sein Spiel immer weiter spielen. Manchmal schafft die Person es sogar auch die andere Seite sozial zu isolieren. Ohne dass die andere Seite überhaupt weiß, was da gerade passiert und warum das so ist.

Wie man Manipulatoren erkennen kann – wenn man will:

Manipulation: 17 Hinweise, es mit Manipulatoren zu tun zu haben – Karsten Noack Training & Coaching Berlin
Manipulation: 7 Strategien, wie du verdeckte Einflussnahmen erkennst und abwehrst » lernen.net

Ein Kreislauf ohne Ausgang

So entsteht ein Kreislauf aus dem es keinen Ausgang gibt. Gerüchte werden weiter gestreut ohne den Wahrheitsgehalt zu hinterfragen oder die andere Partei darauf anzusprechen.
Dabei wäre ein einfaches „Was ist denn da los?“ häufig die einfachste Art und Weise sich eine Meinung zu bilden. Manchmal sind gewisse Dinge einfach anders als es sich darstellt.

Häufig geht es um Einfluss oder Beliebtheit

Ein Manipulator wird aber immer versuchen, dass die beiden Seiten nicht miteinander sprechen. Die Person versucht Leute auf ihre Seite zu bringen um damit etwas zu erreichen.
Und vielleicht sollte man hinterfragen, was die Person damit erreichen möchte? Wer hat etwas von der Situation wie sie ist? Vielleicht gibt es neben dem privaten auch noch wirtschaftliche Gründe für das Verhalten?

Wenn Ihr in solche Situationen kommt, dann versucht mit der anderen Seite Kontakt aufzunehmen und hört Euch deren Version der Geschichte an. Jede Medaille hat zwei Seiten und oftmals stellt es sich dann doch anders dar als es scheint. Manchmal stellt man vielleicht sogar fest, dass die „anderen“ gar nicht so doof sind wie man dachte.

 

Facebooktwittermail

Ein Kommentar

  1. Marion Wirtz Marion Wirtz 10. Oktober 2021

    Hallo Michael,

    man merkt, dass Dich dieses Thema mehr mitnimmt u. beschäftigt, als Dir lieb ist.

    Auch ich erlebe das schon seit ich auf der Welt bin, sei es auf Arbeit im Bekannrenkrris und ja auch in der Familie gibt es solche Manipulatoren, ich habe Jahrzehnte gebraucht um das zu merken und abzustellen und trotzdem immer wenn ich diesen Personen wieder begegne, merke ich, dass sie es wohl nie aufgeben werden mich manipulieren zu wollen. Für mich hab ich festgestellt, ich muss mich von den Personen lösen, mich quasi befreien, indem ich ihnen einfach aus dem Weg gehe, soweit es möglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.