Ein leidiges und gefühlt unendliches Thema ist die Anerkennung der Adipositas als Krankheit.

Eigentlich ist es eine total schizophrene Sache.

Während die  Weltgesundheitsorganisation die Adipositas ganz klar als Krankheit bezeichnet und diese schon als Epidemie ausweist, beschleicht einen das Gefühl, dass die deutsche Politik und das deutsche Gesundheitswesen dem Thema schon fast mit stoischer Ruhe aus dem Weg geht.

Na ja .. so richtig aus dem Weg geht man dem auch nicht. Öffentliche Bekundungen gibt es ja immer wieder. Praktisch passiert allerdings recht wenig. Einiges habe ich in meinem Lobby Beitrag bereits erwähnt. Und immerhin gibt es ja mittlerweile eine ICD Schlüsselung für Adipositas. Hilft blos nicht viel.

Wie schafft man es also, die Politik zum Umdenken zu bewegen?

Wahrscheinlich nur, wenn einige Politiker ganz persönlich oder in deren direktem und/ oder privaten Umfeld mit der Thematik konfontiert werden.

Bisher kenne ich nur einen Politiker der sich auch mal inhaltlich mit der Thematik auseinandersetzt. Dietrich Monstadt beschäftigt sich mit den Themen Diabetes und Adipositas in der CDU/CSU Fraktion. Vielleicht kann ich ihm mal ein paar blöde Fragen stellen und Euch diese dann mitteilen. Spontan würden mir einige Politiker einfallen, denen es auch gut tun würde, sich mal mit der Thematik zu beschäftigen. Schon aus Eigeninteresse 😉

ODER

Wenn seitens der Europäischen Union Bewegung in die Sache kommt. Denn in der EU ist die Herangehensweise an dieses Thema völlig unterschiedlich. In manchen Ländern ist die Versorgung klar geregelt. In anderen Ländern passiert da gar nichts. Ich würde mal behaupten wir bewegen uns in Deutschland im unteren Mittelfeld.

Also wieso Euopäische Union? Wir kennen das von vielen anderen Bereichen. Ab und an soll es ja vorkommen, dass in der EU gewisse Dinge beschlossen werden, die in den Mitgliedsstaaten umgesetzt werden müssen. Nicht immer sind es Dinge die den Mitgliedsstaaten oder uns gefallen. Aber so ist das nunmal in einer Gemeinschaft. Alles besteht ein Stückweit aus Kompromissen.

Die Europäische Gesellschaft zum Studium der Adipositas (EASO) ist hier das Sprachrohr der Adipösen. In Deutschland ist es die Deutsche Adipositas Gesellschaft.

Ich muss zugeben, ich wusste, dass die EASO gibt, hatte mich aber damit bisher nicht sehr beschäftigt. Seit ein paar Monaten darf ich allerdings verfolgen wie aktiv die EASO und ganz besonders das EASO Patient Council ist. Das Patient Council besteht aus je einem Patientenvertreter der Mitgliedsländer, soweit es diese gibt. Und da wird richtig Gas gegeben. Man hat verstanden, dass man nur etwas ändern kann, wenn man die Patienten und die Selbsthilfe mit einbezieht.

Im Rahmen des Europäischen Adipositas Tag 2016 hat die EASO nun eine Petition gestartet, die zum Ziel hat, dass das Thema in Brüssel nun endlich mal politisch aufgegriffen und angegangen wird. Hierzu benötigt man allerdings die Unterstützung der Betroffenen und der Bevölkerung. Es müssen „virtuelle“ Unterschriften zusammenkommen.

Meine Bitte an alle ist:

Unterstützt dieses Vorhaben mit Eurer Unterschrift. Lasst uns das zu Eigen machen, was viele von uns immer nervt. Die „Regelungswut“ in Brüssel. Und vielleicht kann ich irgendwann mal einen Beitrag mit dem Titel „Und wir haben doch eine Lobby“ schreiben.

Verteilt den Link zu der Petition wo immer ihr könnt. Zeigt, dass wir Dicken uns nicht unserem Schicksal ergeben und helft mit, dass andere und besonders die Kinder eine anständige Therapie bekommen. Wie auf europäischer Ebene üblich alles in Englisch. Lasst Euch davon nicht abschrecken. Den Grundtenor der Petition könnt ihr auf dem Bild lesen 😉

Hier geht es zur Petition http://www.europeanobesityday.eu/get-involved/

petition

Facebooktwittergoogle_plusmail

2 Thoughts on “Europaweite Petition zur Anerkennung der Krankheit „Adipositas“

  1. Hi,

    hier meine vollkommene unterstützung, ich habe es bereits retweetet und werde die Petition nun auch auf meinem Blog posten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation